Die Beichte

Nicht alles im Leben verläuft so, wie ich es mir vorstelle. Manchmal trage ich (auch) selbst daran Schuld. Ich füge anderen Menschen, der Umwelt, Gott, aber auch mir selbst bewusst oder unbewusst Schaden zu. Jesus nennt das “Sünde”. Die Sünde führt mich in den Zustand, dass ich mich von Gott und dem ewigen Heil immer weiter entferne. So wie in jedem anderen Sakrament kommt Gott mir entgegen. Er stärkt, heilt oder befreit mich. Im Sakrament der Beichte, die den Priestern anvertraut ist, spricht Gott mir die Vergebung aller meiner Sünden zu und stellt somit die Gemeinschaft zwischen mir, der Kirche und ihm wieder her.


Deshalb, ist es notwendig, mein persönliches Leben, mein Handeln und Verhalten, regelmäßig zu überprüfen und bewusst umzukehren. So kann ich auch frei werden von dem, was mich belastet. Es ist gut, mein Leben aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten: Im Blick auf mich selbst, im Blick auf meine Mitmenschen, im Blick auf die Schöpfung und im Blick auf Gott. Sinnvoll ist es auch, mir ein bis zwei realistische Schritte der Veränderung zum Guten zu überlegen.


Das Angebot, mich mit Gott, mit meinen Mitmenschen und mit mir selbst zu versöhnen, nennt die Kirche “Beichte”. Ich habe die Möglichkeit, mit einem Priester über mein Leben zu sprechen und Gott um Vergebung zu bitten. Bevor ich zur Beichte gehe, bereite ich mich vor. Wenn es mir hilft, kann ich dabei auch manches aufschreiben und diesen Zettel zur Beichte mitnehmen.
Zur Vorbereitung kann ich z.B. einen der “Beichtspiegel” in einem Gebetbuch verwenden. Die Vergebung schenkt mir Jesus, der Priester darf mir das im Namen Jesu sagen (Lossprechung). Für den Priester gilt das Beichtgeheimnis, er ist zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet.

Feste Beichtzeiten

Nach jeder Vorabendmesse und nach jeder Sonntagsabendmesse in der Basilika. 
(Bitte beachten Sie den Gottesdienstanzeiger).
In der Fastenzeit und in der Adventszeit haben Sie am „Abend der Versöhnung“ die Möglichkeit, bei verschiedenen Geistlichen das Bußsakrament zu empfangen


Gerne können Sie auch einen persönlichen Termin zu einem Beichtgespräch vereinbaren.   Jetzt Termin vereinbaren  
 

Pfarrei Altenstadt  //  Dezember 2020

Pfarreiengemeinschat Altenstadt

Pfarrer Sebastian Schmidt

Zentrales Pfarrbüro Altenstadt

St. Michael Straße 4

86972 Altenstadt

Tel.  +49 (0) 8861 7315

          Kontaktieren Sie uns

  • YouTube Social Icon

Copyright © 2020  Schlemmer.Design  I  Werbung im Pfaffenwinkel, Büro für Grafik Webdesign & Druck